top of page

Swislam - Wie viel erträgt das Land?

00008
€18.00
lieferbar
1
Produktbeschreibung

«Wahrscheinlich liegt der hohe Anteil an Ja-Stimmen bei der Minarettabstimmung nicht in der 'Islamophobie' der Schweizer, wie Muslime immer wieder behaupten, sondern darin, wie einige Muslime gegenüber der Schweiz mit ihrer direkten Demokratie auftreten.»
«Wenn wir zivilisiert und friedliebend sind und Menschenrechte und die Menschenwürde als zentrale Werte verteidigen, dann müssen wir auch den muslimischen Mitmenschen dieselbe Freundlichkeit und Achtung entgegenbringen, die uns im Umgang untereinander wichtig sind. Dies wird uns umso leichter fallen, wenn wir bedenken, dass Muslime selbst diejenigen sind, die unter der Lehre des Islams oft am meisten zu leiden haben. Viele von ihnen empfinden ihre eigene Religion als ein Gefängnis und wünschten sich, sie könnten diesem entfliehen.»
Stimmen zum Buch «Swislam - Islam in der Schweiz»
«Bei aller Kritik am Islam ruft Mark A. Gabriel dazu auf, Moslems mit Liebe und Respekt zu begegnen. Seine Aussagen unterstütze ich voll und ganz, denn wir können nicht vom Islam die Respektierung der Menschenrechte erwarten, wenn wir Moslems gleichzeitig abschätzig behandeln.»
«Die Beispiele im Buch sind erschreckend. Die Minarettabstimmung und Revolution in der arabischen Welt haben nicht viel geändert. Bis heute haben wir in der Schweiz mit dem Islam ein gröberes Problem.»
«Wow! Ein solches Buch wünsche ich mir auch für unser Land, denn im Gegensatz zur Schweiz fehlt bei uns (in Deutschland) eine kritisch-differenzierte Auseinandersetzung mit dem Islam.»
Themen des Buches sind unter anderem:
Ist die Angst vieler Schweizer vor dem Islam berechtigt?
Wo liegen die Unterschiede zwischen der Schweizer Verfassung und dem islamischen Gesetz?
Welches sind mögliche Risiken, wenn Schweizer Frauen einen Muslim heiraten?
Welche strategische Bedeutung haben Moscheen und Minarette?

Auf den Merkzettel
bottom of page